Christian-Mayer Sternwarte Schriesheim

Arbeitsgemeinschaft Volkssternwarte Schriesheim e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen beim AVSeV Schriesheim

Einladung zum Clubabend am 03.06. um 19:30 Uhr

E-Mail Drucken PDF

Sternwarte bei Nacht mit Sternenstrichspuren (c) Mert Serce

Am Freitagabend, den 03.06. steht die Sternwarte ab 19:30 Uhr allen Interessierten zum Clubabend offen zum Besuch.

Wir werden gemütlich beisammen sitzen und Fragen zu allen Themen der Astronomie beantworten, aktuelle Beobachtungstipps geben und bei gutem Wetter natürlich auch vor Ort beobachten.

Die Sternwarte bietet dies ab sofort jeden ersten Freitag eines Monats an.

 

Update: Wegen Gewitterankündigung muss das Treffen leider ausfallen!


Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 03. Juni 2016 um 15:55 Uhr
 

Impressionen vom Merkurtransit 2016

E-Mail Drucken PDF

Merkurtransit 2016


 

Sonne im Halpha-Licht

E-Mail Drucken PDF

Sonne vom 27.02.2016 in Halpha

(c) Wolfgang Mielke

Die Sonne im H-alpha-Licht, aufgenommen mit 400mm Brennweite und einer AlCCD5-IIc am 27.02.2016, 12 Uhr. Aus 1000 Frames wurden die besten 10% gemittelt und gestackt.


Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 05. März 2016 um 13:47 Uhr
 

Sternbild Stier: Das Goldene Tor

PDF

Das Goldene Tor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(c) Paul Widzgowski

Die Sternhaufen Hyaden und Plejaden im Sternbild Stier bilden das sogenannte "Goldene Tor der Ekliptik" - in Anlehnung an das Goldene Tor zu Jersualem. Das bedeutet, dass die Planeten Mars bis Neptun einmal in deren Jahreszyklus diese Region von der Erde aus passieren, was eine sehr attraktive Konstellation für Fotografen ergibt. Zur Zeit steht allerdings keiner der fünf in Frage kommenden Planeten dort.

Auf dem Bild sind rechts oben die Plejaden (Messier 45) zu sehen, ein mit rund 100 Mio Jahren recht junger Sternhaufen in knapp 400 Lichtjahren Entfernung. Links mittig sind die Hyaden (Katalogbezeichnung Caldwell 41). Diese sind mit ca. 620 Mio Jahren deutlich älter als M45, stehen aber nur in 145 Lichtjahren Entfernung zur Sonne. Der gelb-rötliche Punkt mittig auf der linken Seite ist der Rote Riesenstern Aldebaran (alpha Tauri). Dieser steht in knapp 70 Lichtjahren Entfernung. Sein Durchmesser beträgt 45 Sonnendurchmesser und seine Leuchtkraft ist um den Faktor 150 stärker als die unseres Sterns.


Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Februar 2016 um 21:56 Uhr
 

Praesepe

E-Mail Drucken PDF

Praesepe, M44, NGC 2632

Praesepe – die Krippe – ist ein offener Sternhaufen im unscheinbaren Sternbild Krebs. Sie gehört zu den wenigen Sternhaufen, die wie die Plejaden, mit bloßem Auge gesehen werden können. Der Sternhaufen ist ca. 577 Lichtjahre von uns entfernt, umfasst ungefähr 350 Sterne und ist ca. 730 Mio. Jahre alt. Gut lässt sich Praesepe im Winter und Frühjahr beobachten. Zum Beobachten wird - ähnlich wie bei den Plejaden - kein großes Teleskop mit starker Vergrößerung benötigt, es reicht schon ein kleiner Feldstecher für den Sternhaufen.

Typ: Offener Sternhaufen
Sternbild: Krebs
Koordinaten (RA / Dec): 08h40m22.2s / +19°40m19s
Visuelle Helligkeit: 3,1 mag
Entfernung: 577 Lj. / 176 pc
Alter: 730 Mio. Jahre
Anzahl der Sterne: ca. 350
Beobachten: im Winter, Feldstecher oder Teleskop mit geringer Vergrößerung
Schwierigkeitsgrad: sehr leicht, für Anfänger geeignet

Sternbild Krebs

Praesepe M44


 
Weitere Beiträge...



Kalender

Juni 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Wer ist online

Wir haben 25 Gäste online

Besucher

Heute27
Woche181
Monat1453
Insgesamt112919